Detox ist in unserer heutigen Zeit sehr wichtig

Erfahren Sie hier, warum heutzutage Entgiftung elementar ist.

Durch unseren heutigen Lebensstil mit ungesunder Ernährung, mangelnder Bewegung, aber auch Schadstoffen in Kleidung, Kosmetika, in unserer Umwelt, ist eine Detox-Kur immens wichtig geworden. Nikotin- und Alkoholkonsum wie auch Stress übersäuert den Körper zusätzlich, wodurch er in seiner Entgiftungsfunktion arg geschwächt ist.

Detox-Kur - Warum den Körper entgiften?

Leber, Nieren, Haut und Darm sind die Ausscheidungsorgane, die unseren Körper im Idealfall selbständig reinigen und unerwünschte Stoffe ausscheiden.

Durch unseren heutigen Lebensstil mit ungesunder Ernährung, mangelnder Bewegung, Nikotin- und Alkoholkonsum sowie Stress kann der Körper diese Aufgabe jedoch nicht immer ohne Unterstützung einwandfrei erfüllen.

Zusätzlich wird der Organismus durch Umweltgifte wie Abgase und Feinstaub sowie Pestizid-Rückstände aus der konventionellen Landwirtschaft belastet. Detox ist eine Abkürzung für Detoxifikation, was mit „Entgiftung“ übersetzt werden kann.

Eine Detox-Kur ist eine Behandlungsmethode der Naturheilkunde, mit der eine Entlastung der Entgiftungsorgane erreicht werden soll. Häufig ist Gewichtsreduzierung ein zusätzlicher Nebeneffekt.

 

Jetzt anfragen

Detox-Zigarette

Detox-schlafen

Ursachen und Anzeichen einer unzureichenden Entgiftung

Stress, der für zahlreiche Menschen zum normalen Alltag gehört, verursacht direkt oder indirekt eine Reihe von Symptomen, die mit einer unzureichenden Entgiftung zusammenhängen.

Aus Mangel an Zeit schenken wir dem, was wir mit den Mahlzeiten oder zwischendurch zu uns nehmen, nicht genug Aufmerksamkeit.

Die Symptome hierfür sind vielfältiger Natur und reichen von Schlafstörungen, Müdigkeit und Erschöpfungszuständen über Verdauungsprobleme und Hautproblemen bis hin zu Allergien und Schmerzzuständen wie Kopfschmerzen und Migräne.

Konzentrationsstörungen, Depressionen und eine erhöhte Infektanfälligkeit können ebenfalls auf eine unzureichende Entgiftung zurückzuführen sein. Das Gleiche gilt auch für Schmerzen im Bewegungsapparat.

 

Jetzt mehr erfahren

Wie kann man den Körper natürlich entgiften?

Unser wichtigstes Entgiftungsorgan ist die Leber. Wenn man Alkohol trinkt, widmet sich die Leber zuallererst der Aufgabe, diesen abzubauen, bevor sie andere Stoffwechselfunktionen übernimmt.

Während einer Entgiftungskur ist es also unumgänglich, auf Alkohol zu verzichten. Eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit in Form von stillem Wasser oder Kräutertees ist ebenfalls wichtig, um den Entgiftungsprozess zu unterstützen.

Die Natur hält zudem einige Pflanzen und Kräuter bereit, die (je nachdem frisch als Salat oder im Smoothie, als Saft oder Tee oder auch in Pulverform) entgiftende Wirkung zeigen.

Hierzu gehören unter anderem: Aloe Vera, Artischocken, Brennnesseln und Löwenzahn. Flohsamenschalen und Heilerde sind ergänzend ebenso empfehlenswert.

 

Jetzt mehr erfahren

Detox-gruen

Detox-Salat

Welche Lebensmittel unterstützen eine Entgiftung?

Sinnvoller, als ein- oder zweimal jährlich eine Entgiftungskur durchzuführen ist es, solche Lebensmittel, die förderlich auf die Entgiftungsfunktion des Körpers wirken, regelmäßig auf den Speiseplan zu setzen.

Zu empfehlen sind: Salat und Gemüse (vor allem leicht herb oder bitter schmeckende Sorten wie Chicorée, Endivie, Mangold, Radicchio, Rucola), naturbelassene Öle wie Leinöl, Olivenöl, Walnussöl und Nüsse.

Ingwer, Knoblauch und Küchenkräuter wie Basilikum, Koriander, Kurkuma, Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian sorgen nicht nur für angenehme Geschmackserlebnisse, sie wirken sich auch anregend auf die Verdauung aus.

Um die Belastung des Körpers durch Pestizidrückstände möglichst zu begrenzen, sollte man sich für Lebensmittel in Bio-Qualität entscheiden. Mikronährstoffe unterstützen die Ausscheidungsorgane zusätzlich in ihrer entgiftenden Funktion.

 

Hier mehr erfahren

Die Entgiftung mit Heilerde

Heilerde ist ein natürliches Produkt, das wirkungsvoll zur Entgiftung eingesetzt werden kann. Es ist zu unterscheiden zwischen Heilerde für die innerliche Anwendung und Präparaten für die äußerliche Anwendung.

Heilerde zur inneren Anwendung ist deutlich feiner als solche Produkte für die äußerliche Anwendung. Innerlich angewendet, bindet Heilerde schädliche Stoffe wie Schwermetalle oder andere giftige Substanzen, die anschließend über den Darm wieder ausgeschieden werden.

Durch den Abbau von schädlichen Radikalen wird eine Stärkung des Immunsystems bewirkt. Bei der Einnahme sind grundsätzlich die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Grundsätzlich aber wird Heilerde in Wasser oder Tee eingerührt und anschließend in kleinen Schlucken getrunken.

Alternativ hierzu werden Heilerde-Kapseln angeboten. Äußerlich anzuwendende Heilerde findet Verwendung bei Hautproblemen, Wunden, Sonnenbrand oder Insektenstichen.

 

Jetzt mehr erfahren

Detox-Erde

Nehmen Sie Kontakt auf

 Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus.

 RUFEN SIE UNS GERN AN +49 (0)3301 57 36 06

Oder Sie vereinbaren Ihren ganz persönlichen Wunschtermin für ein kostenfreies Beratungsgespräch.

    • Kostenloses Erstgespräch
    • Rückrufservice
    • Siehe Fragen / Wünsche
    • Herbstgutschein
    Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig
    • Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Darf nicht fehlen
  • Anfrage senden