Der Weg zur gesunden Darmflora

08.06.2020
01_Magen-Darm_Darmflora
Weiterempfehlen
Kategorie:

Die Darmflora

Der Darm benötigt zur Bewältigung seiner Aufgaben die aktive Mitarbeit der Darmflora.


Definition Darmflora

Im Magen-Darm-Trakt leben rund 100 Billionen Mikroorganismen. Diese unendliche Anzahl an Kleinstlebewesen hilft dabei, dass das Verdauungsorgan im Gleichgewicht bleibt. Die Darmflora besteht aus 400 bis 500 verschiedene Arten von Bakterien, Pilzen und verschiedenen Einzellern.

 

Den größten Anteil an der Darmflora nehmen Milchsäurebakterien (z. B. Lactobacillus, Bifidobakterien,) ein. Die Zusammensetzung der Darmbakterien hängt u.a. von der Ernährung ab.

 

Aufgaben der Darmflora

Bei der Darmflora handelt es sich somit um natürlicherweise im Darm vorkommende Bakterien. Die Darmflora hilft ganz entscheidend mit, die aufgenommene Nahrung aufzuschließen und so Vitamine und Mineralstoffe in den Körper aufzunehmen. Eine weitere Aufgabe der Darmflora ist es, krankheitserregende Keime, die unter anderem aus der Nahrung aufgenommen werden, abzuwehren.

 

Deshalb ist es sehr wichtig, wie die Darmflora aufgebaut und zusammengesetzt ist. Sie bestimmt, wie gut sich der Körper vor Krankheitserregern schützen kann. Und im Fall einer Krankheit entscheidet sie mit über deren Schwere und Verlauf. Grund genug, sich Gedanken darüber zu machen, wie man eine gesunde Darmflora aufbauen kann.


Ist die Zusammensetzung und Funktion der Darmflora beeinträchtigt, können zahlreiche Beschwerden wie Durchfall, Verstopfung, Reizdarm oder chronisch-entzündliche Darmentzündungen die Folge sein.

 

Weitere Tipp's zur gesunden Darmflora

Die Darmflora kann durch spezielle Präparate, sogenannte Probiotika, unterstützt werden. Dabei handelt es sich um Zubereitungen, die lebende Milchsäurebakterien enthalten und eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Organismus haben. Probiotika produzieren Milch- und Essigsäure und sorgen für eine saure Umgebung im Darm. Dadurch werden Pilze und krankmachende Keime sowie Fäulnisbakterien, die in neutraler bis basischer Umgebung wachsen, unterdrückt.

 

Darmbakterien sind folglich unschätzbar wertvoll für die Gesundheit. Die Einnahme von Probiotika unterstützt aktiv den Aufbau und Erhalt der Darmflora und trägt somit wesentlich dazu bei, das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu fördern.

 

_________________________________________________________________________
Text: Heinl
© PACs Verlag GmbH
Foto ©: wildpixel – iStock / Getty Images